Referenzen

Vom Mittelständler bis zum internationalen Großkonzern: Über 150 Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen setzen bereits auf cubus-Produkte. Lernen Sie diese Anwendungen kennen und erfahren Sie, wie sich die cubus-Software in der Praxis bewährt hat.

Vom Mittelständler bis zum internationalen Großkonzern: Über 150 Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen setzen bereits auf cubus-Produkte. Lernen Sie diese Anwendungen kennen und erfahren Sie, wie sich die cubus-Software in der Praxis bewährt hat.

AUTOMOBILHERSTELLER UND -ZULIEFERER

Zu den cubus-Kunden in diesem Segment gehören unter anderem BMW, Knorr-Bremse und Suspa.

Anwenderbericht BMW: BMW Bank: schnelle und komfortable Planung mit ABC von cubus

BMWBei BMW Financial Services in München gibt es seit 1999 ein betriebswirtschaftliches Steuerungssystem. Mit der Einführung der Marktzinsmethode und des Barwertkonzepts wurde die Bereitstellung entscheidungsrelevanter Informationen im Intranet aufgebaut. Eines der wichtigsten Steuerungselemente ist der Margenbarwert, der abgezinste Wert eines abgeschlossenen Finanzierungs- oder Leasingvertrags. Durch den Fokus auf den Margenbarwert des Neugeschäfts kann der Erfolg von Vertriebsaktivitäten losgelöst von den Ergebnissen der Vergangenheit gemessen und geplant werden. Er erlaubt den Vergleich zwischen den weltweiten Tochtergesellschaften unabhängig von deren Größe und den lokalen Gegebenheiten. Im Sommer 1999 begann man mit dem Aufbau eines Planungssystems.

Anwenderbericht BMW: BMW Bank: schnelle und komfortable Planung mit ABC von cubus
PDF-Download

Logistik und Transport

Achim Bundschuh, Geschäftsführer, tkv* Transport-Kälte-Vertrieb GmbH, weiß: "Mit cubus outperform sind wir jetzt immer umfassend informiert und können auch unsere Kommunikation mit Banken und unserem Hauptlieferanten THERMO KING auf eine solide Informationsbasis aufbauen."  Weitere zufriedene Kunden sind unter anderem DHL und Deutsche Bahn Energie.

Anwenderbericht tkv Prozessautomatisierung

Je größer eine Anwendungslandschaft, desto wichtiger wird die Möglichkeit zur Automatisierung von Routineaufgaben. Die tkv* Transport-Kälte-Vertrieb GmbH nutzt bereits seit 2009 cubus- Software. Die Planung erfolgt mit cubus outperform PM auf Basis von Oracle Essbase und für Ad-hoc-Analysen und das Berichtswesen steht den Mitarbeitern cubus outperform EV Analytics zur Verfügung. Die Anwendungen wurden im Laufe der Zeit kontinuierlich weiterentwickelt und es kamen zahlreiche neue hinzu. Anfang 2016 wurde die bisherige Automatisierungstechnologie auf den neuesten Stand gebracht und durch die Version 2.0 von Cubus Batch Control (CBC) ersetzt.

 

 

Anwenderbericht tkv: Prozessautomatisierung
PDF-Download

FINANZEN UND BANKEN

Zahlreiche Finanzdienstleister wie Aduno, Bank Sarasin, Bayerische Beamten Versicherung, BMW Bank, DAB bank, FGA Bank, Karlsruher Versicherungen, Kreissparkasse Heilbronn, Lloyds Development Capital, Lufthansa Air Plus, National Bank, Royal Air Force Benevolent Fund und Wüstenrot & Württembergische Versicherung setzen cubus-Produkte beispielsweise für Planungs- und Controllingaufgaben ein.

Anwenderbericht National-Bank: Vertriebsorientierte Planung

National-Bank AGDie National-Bank AG ist ein regionales Universalkreditinstitut an Rhein und Ruhr. 25 Geschäftsstellen und 647 Mitarbeiter betreuen mittelständische Firmenkunden, Freiberufler und gehobene Privatkunden. Jede Geschäftsstelle ist ein eigenes Profit Center und damit für ihr Ergebnis und ihre Planung verantwortlich. Als das auf Excel-Tabellen beruhende Planungsverfahren nicht mehr den hohen Anforderungen an Information, Flexibilität, Transparenz und Qualitätssicherung entsprach, entschloss man sich zur Einführung eines neuen Systems, das u.a. auch den planungsverantwortlichen Marktbereichsleitern Zugriff auf jede Phase des Planungsprozesses ermöglichen sollte. Realisiert wurde dieses neue System mithilfe von cubus-Lösungen.

Anwenderbericht National-Bank: Vertriebsorientierte Planung
PDF-Download
Anwenderbericht BBV: Flexible Analysen mit cubus EV Analytics

Never change a running system - auf dieser Maxime beruht ein Großteil aller Unternehmensanwendungen. Warum sollte man auch das Risiko einer Umstellung eingehen, wenn alles genau so funktioniert wie es soll? Doch wenn es sich für den Softwareanbieter nicht mehr lohnt, steht so manches „Legacy System" trotz vieler überzeugter Anwender vor dem Aus. So auch bei der Bayerische Beamten Lebensversicherung a. G, kurz „die Bayerische" genannt. Dort hatte man seit 2001 sein Reporting mit Oracle Hyperion Web Analysis umgesetzt und war mit diesem System vollauf zufrieden. Als Oracle das Produkt Web Analysis ab 2012 nicht mehr weiterentwickelte, fanden die Verantwortlichen mit cubus outperform EV Analytics (cubus EV) einen mehr als überzeugenden Nachfolger.

 

 

Anwenderbericht Karlsruher Versicherungen: Vertriebscontrolling

Karlsruher VersicherungenDie Karlsruher Versicherungsgruppe kann auf eine über 160jährige Geschichte zurückblicken. Heute ist das Unternehmen Teil der Münchener Rück Gruppe, des weltweit bedeutendsten Rückversicherers. Um sich auch weiterhin erfolgreich am Markt behaupten zu können, setzt die Karlsruher seit einiger Zeit auf modernste Business Intelligence-Technologie von cubus.

Anwenderbericht Karlsruher Versicherungen: Vertriebscontrolling bei der Karlsruher Versicherungsgrupe
PDF-Download
Anwenderbericht Bank Sarasin: Benutzerfreundliche Planung mit cubus outperform

Bank SarasinDie Bank Sarasin ist die Schweizer Privatbank, die sich dem aktuellen Paradigmenwechsel im Bankgeschäft kompromisslos stellt. Dazu gehört ein neues Verständnis von Private Banking ebenso wie eine konsequente Weißgeldstrategie. Die Wachstumsphilosophie der Sarasin Gruppe zielt auf eine klare Positionierung als international tätige, nachhaltig wirtschaftende Schweizer Privatbank. Die mit dieser Positionierung einhergehende, wachsende Komplexität und Dynamik der Planungsprozesse war nicht länger mit Excel-Lösungen zu bewältigen. Daher entschied sich die Bank für die Einführung einer Planungslösung auf Basis von cubus outperform.

Anwenderbericht Bank Sarasin: Benutzerfreundliche Planung mit cubus outperform
PDF-Download
Anwenderbericht AirPlus: Umsätze, Erlöse und Kosten effizient planen mit cubus outperform

AirPlusWer Geschäftsreisen kosten- und prozesseffizient planen, bezahlen und abrechnen will, ist auf spezielle Lösungen angewiesen: AirPlus ist ein führender internationaler Anbieter von professionellen Bezahl- und Abrechnungslösungen auf diesem Gebiet. Mehr als 1.000 Mitarbeiter sorgen dafür, dass das tägliche Managen von Geschäftsreisen für Unternehmen weltweit einfacher wird und sie dabei Kosten sparen. Mit den Produkten von AirPlus erhalten Unternehmen mehr Transparenz bei den Geschäftsreiseausgaben. Der Kreditkarten-Anbieter legt selbst ebenfalls großen Wert auf klare, verlässliche Prozesse. Deshalb entschied sich AirPlus bereits vor Jahren für den Einsatz von cubus outperform für seine Controlling-Anwendungen.

Anwenderbericht AirPlus: Umsätze, Erlöse und Kosten effizient planen mit cubus outperform
PDF-Download
Abbildung komplexer Planungsstrukturen in einem Unternehmen in der Bankbranche

Kunden-Problemstellung

Planungsansatz ist unter Berücksichtigung der wachsenden Größe und Komplexität der Bank nicht länger mit Excel-Tabellen zu bewältigen

die bisherige Budgetierung unterstützt kaum Maßnahmen zur Zielverfolgung

die Budgetierung soll mit einem Forecast ergänzt werden, um damit die Steuerungsrelevanz zu erhöhen

Kunden-Wunsch

Fokus auf Maßnahmen zur Ergebnissicherung durch Schärfung der Zielsetzung und direkte Kopplung an Maßnahmenplanung und -überwachung

Aufwandsreduzierung durch IT-Lösung

Flexibilisierung und Vorausschau

cubus-Lösung

Integriertes Planungssystem für Budget, Forecasts und Mittelfristplanung mit

treiberbasierte Personalkosten und Mitarbeiterplanung

Kostenplanung

Investitionsplanung

Ertragsbasierte / margenbasierte Planung

Auf der Basis von wenigen, übersichtlichen Eingaben werden umfangreiche, komplexe Berechnungen von Kennzahlen und Szenarien durchgeführt

Differenzierung zwischen Stammhaus und Tochtergesellschaften

Planung verwalteter Vermögen und Kreditvolumen

Kunden-Vorteil

Komplexität für Anwender nicht „spürbar“

kürzere Durchlaufzeiten und größere Flexibilität

höhere Transparenz und optimale Analysemöglichkeiten

verbesserte Kommunikation

Konzentration der Ressourcen auf wertschöpfende Tätigkeiten

PRODUKTIONSBETRIEBE

In diesem Segment setzen beispielsweise Advantest, Alcatel-Lucent, burgbad Gruppe, Carl Zeiss, FAUN, Häcker Küchen, Krombacher, Märklin, Ritter Sport, Smurfit Kappa Group, Thales Alenia Space, UVEX und Vertu auf die Produke und/oder Dienstleistungen von cubus.

Anwenderbericht Ritter Sport: Quadratisch, praktisch und gut geplant

Ritter SportViele Süßwarenhersteller haben sich auf einen unerbittlichen Preiskampf eingelassen. Nicht so die Alfred Ritter GmbH & Co. KG aus Waldenbuch in Baden-Württemberg. Hier setzte man auf seine Marke und Qualität. Der Erfolg gab dem Familienunternehmen recht: inzwischen wird die quadratische Ritter Sport Schokolade in rund 80 Ländern angeboten. Allerdings musste man feststellen, dass das vorhandene System auf Basis von Excel und SAP R/3 nicht länger in der Lage war, die komplexen Planungsanforderungen zu bewältigen. Die Verantwortlichen suchten nach einer leistungsstarken Lösung, die sich an ihre Anforderungen anpassen ließ. Gefunden haben sie die Planungssoftware cubus outperform, mit der sie eine maßgeschneiderte Planungsumgebung für unterschiedliche Fachabteilungen realisiert haben.

Anwenderbericht Ritter Sport: Quadratisch, praktisch und gut geplant
PDF-Download
Anwenderbericht uvex: Wertorientiertes Wachstum effizient steuern mit cubus outperform

uvex AGDie Existenzsicherung gehört zu den Top-Prioritäten jedes Unternehmens. In den Augen der UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG kann eine kurzfristige Gewinnmaximierung nicht zur Existenzsicherung beitragen und stellt somit kein grundlegendes Unternehmensziel dar. In dem Fürther Familienunternehmen stehen vielmehr Kundennutzen und Wettbewerbsfähigkeit im Mittelpunkt und bilden die Basis für die Wertorientierung bei uvex. Damit die Unternehmenssteuerung und die Entscheidungsprozesse in diesem Sinne unterstützt werden können, setzt man für das Konzerncontrolling seit 2003 auf cubus outperform.

Anwenderbericht uvex: Wertorientiertes Wachstum effizient steuern mit cubus outperform
PDF-Download
Anwenderbericht FAUN: Schnelle Gruppenberichterstattung und flexible Analysen mit cubus outperform

FAUN Kirchhoff GruppeWie bei allen Selbstverständlichkeiten der modernen Zivilisation bemerken wir sie erst, wenn sie einmal nicht kommen: die Fahrzeuge, die unsere Abfälle entsorgen und unsere Straßen reinigen. FAUN ist seit über 160 Jahren auf die Fahrzeuge spezialisiert, die diese Aufgabe für uns erledigen. Zahlreiche Produktionsstätten, Händler, Kooperations- und Servicepartner in Deutschland und Europa sind Zeugen eines kontinuierlichen Wachstums. So viel Heterogenität und Internationalität stellt jedoch besondere Anforderungen an die für eine erfolgreiche Planung und Steuerung des Unternehmens erforderlichen IT-Systeme. Bei FAUN entschloss man sich daher zur Ablösung der völlig überforderten Excel-Lösung und realisierte ein Reporting- und Budgetierungssystem auf Basis von cubus outperform.

Anwenderbericht FAUN: Schnelle Gruppenberichterstattung und flexible Analysen mit cubus outperform
PDF-Download
Anwenderbericht Verigy: Strategic Project Portfolio Management und Entwicklungscontrolling mit SPPM

Vom Toaster bis zum Handy, vom Taschenrechner bis zum Überschall-Jet, heute gibt es praktisch keinen Lebensbereich, der nicht durch Mikrochips beeinflusst wird. Die Erfolgsgeschichte der Halbleiterindustrie ist dagegen von positiven und negativen Extremen geprägt. Der Markt ist hart umkämpft und die Wirtschaftszyklen sind kurzlebig. Der auf den Unternehmen lastende Innovationsdruck ist groß. Wer wie Verigy in diesem dynamischen Umfeld erfolgreich Lösungen und Systeme zum Halbleitertest anbietet, muss flexibel reagieren können. Ein strategisches Konzept für das Produkt Portfolio Management und ein sehr effizientes F&EControlling sind wichtige Schlüssel zum Geschäftserfolg. Mit SPPM von cubus hat Verigy jetzt die passende Software gefunden, um alle Informationen konsistent auf einer Plattform zu haben und flexibel abrufen zu können.

Anwenderbericht Verigy: Strategic Project Portfolio Management und Entwicklungscontrolling mit SPPM
PDF-Download
Anwenderbericht Häcker Küchen: Reporting- und Analysetechnologien auf Basis von Oracle Business Intelligence von cubus

Häcker Küchen GmbH & Co. KGHäcker Küchen GmbH & Co. KG produziert moderne Einbauküchen, die höchste Ansprüche an Qualität, Funktionalität, Langlebigkeit und Design erfüllen. Häcker ist in der Branche bekannt als Garant für Solidität, Zuverlässigkeit, Engagement und Erfolg. Das Unternehmen wurde 1938 durch Friedrich Häcker als Bautischler gegründet und vertreibt inzwischen seine Küchen in 50 Länder mit 2.500 Handelspartnern im qualifizierten Küchenhandel und Möbelhäusern mit Fachabteilungen. Die Exportquote liegt bei 41%.

Kunden-Problemstellung

Schrittweise Migration der bestehenden, proprietären Reportingtechnologie (Oracle Reports) durch die auf offenen Standards wie XML, XSL basierende Reportinglösung Oracle BI Publisher

Etablierung von Analysemöglichkeiten und Datawarehouse-Funktionalitäten

Bereitstellung von Reports in CI-kompatiblen Layout

Entlastung der IT durch einfachere Reporterstellung

Verlagerung von Reportingaufgaben in die Fachabteilungen durch die Einführung userfreundlicher und intuitiv zu bedienender Dashboards und Ad-hoc-Analysetools

Investitionssicherheit im Hinblick auf Wachstumsfähigkeit der Lösung

cubus-Lösung

Implementierung der Oracle BI Standard Edition One 10g inklusive Oracle Datawarehouse

Gestaltung erster Dashboards und Ad-hoc-Analysen auf Basis eigener Warehousedaten in kurzer Zeit

Ausbau der Warehousefunktionalität

Einführung der BI Publishertechnologie mit geringem Schulungsaufwand und internem Ausrollen auf breiter Basis für gesamtes Unternehmensreporting

Migration der bestehenden 10g-Version auf die moderne 11g-Technologie parallel Überführung auf Unix-Plattform und Erweiterung der Funktionalität auf Oracle BI Enterprise Edition

Weiterer Ausbau der neuen Dashboard- und Ad-hoc-Analysefunktionen

Ausblick: Einsatz von Actionframework und Delivers sowie Microsoft Office-Plugin

Der Kunde setzt auch für den weiteren Ausbau der Analytics zukünftig auf cubus.

Integrierte Controlling-Lösung bei einem Industrie-Kunden

Kunden-Problemstellung

Der Leidensdruck des Konzern-Controllings im Umgang mit einer relationalen Datenbank und Excel-Schnittstelle führte vor fünf Jahren zur Einführung der neuen integrierten Controlling Lösung cubus outperform auf Basis der multidimensionalen Datenbank Oracle Essbase.

stark gestiegene Anforderungen durch den wertorientierten Steuerungskreislauf

steigende Komplexität und Abstimmungsaufwand durch wachsenden Konsolidierungskreis und div. Segmentergebnisbetrachtungen in einer Matrixorganisation

bei gleichzeitiger Verkürzung der verfügbaren Zeitfenster

und Steigerung der Anforderungen bzgl. Qualität und Aussagekraft

Kapazitätsengpässe

mangelnde Geschwindigkeit und Flexibilität

Kunden-Wunsch

Implementierung eines maßgeschneiderten Modells zur Unternehmenssteuerung auf Basis der Unternehmenskultur und des gelebten Wertesystems mit nachhaltiger Wirkung

Verankerung einer ganzheitlichen betriebs- und finanzwirtschaftlichen Betrachtungsweise

Operationalisierung von aggregierten Kennzahlen

nachhaltige Sicherung der unternehmerischen Unabhängigkeit und des Fortbestands als Familienunternehmen

cubus-Lösung

Plattform zur Unternehmenssteuerung über den ganzen Konzern. Weltweite Unternehmensplanung geschieht auf einer definierten, transparenten Datenbasis. Die internationalen Standorte sind durch eine Managementkonsolidierung und über umfassendes Reporting mit der Zentrale vernetzt. cubus outperform BSC überwacht die Ursachen und Maßnahmen von Veränderungen.

Kunden-Vorteil

vordefinierte Logiken bzw. betriebswirtschaftliche Modelle werden bereitgestellt

Daten werden gesammelt, konsolidiert und wiederverwendet

einheitliche, vordefinierte Kennzahlen werden ermittelt, z.B. EVA-Kennzahlenbaum

Berichte werden erstellt und weltweit verfügbar gemacht

Adhoc-Analysen auf dem gesamten Datenbestand

zeitnahe Erkennung von Handlungs-Chancen bzw. -Notwendigkeiten

Simulationen / Projektionen können durchgeführt werden

Enterprise Controlling-Lösung in einem Produktions-Unternehmen der Lebensmittelbranche

Kunden-Problemstellung

Die vorhandene SAP R/3 basierende Excel-Lösung war mit der Zeit viel zu umständlich für die hohe Komplexität der Planung geworden. Der Kunde brauchte dringend mehr Flexibilität, vor allen Dingen für die Planungen im Vertrieb und Marketing. Zusätzliche SAP-Software konnte die Anforderungen nicht im vollen Umfang im gesteckten Zeitrahmen erfüllen.

Kunden-Wunsch

schnelle Implementierung

umfassende, detaillierte und überregionale Vertriebsplanung sollte in bedeutend kleinerem Zeitfenster realisiert werden

die neue Lösung musste einen hohen Grad an Flexibilität aufweisen, da Änderungen während der Planungsphase durchaus üblich sind

rollierender Forecast

Absatz-/Umsatzplanung bis hin zum operativen Betriebsergebnis

Kostenstellen- und Personalplanung

Kennzahlencockpit zur alltäglichen Nutzung für das Management und Vertrieb

Finanzplanung

cubus-Lösung

Enterprise Controlling auf Basis Oracle Essbase mit vordefiniertem betriebswirtschaftlichen Business Content, der auf das Geschäftsmodell des Kunden angepasst wurde. Stufenweise Realisierung der oben beschriebenen Kundenanforderungen.

Kunden-Vorteil

Mit cubus outperform wurden zahlreiche Abläufe positiv verändert. Die Planer schätzen besonders die Transparenz, die besseren Simulationsmöglichkeiten und die Schnelligkeit, mit der sie Anpassungen vornehmen können. Als besonders effizient hat sich die Dezentralisierung der Planerfassung erwiesen. Die Verantwortlichen können Pläne und Vorgaben individuell bearbeiten. Erst wenn sie zufrieden sind und die Eingaben überprüft wurden, werden die Pläne zentral zusammengefasst. So können lästige Rückfragen und aufwändige, nachträgliche Korrekturen vermieden werden. cubus outperform bietet den Planern viel mehr Flexibilität und ist auch deutlich schneller als die alte Excel-Lösung. Außerdem ermöglicht es Top-Down-Verteilungen, die vorher nicht durchgeführt werden konnten. Die Planung verläuft in deutlich kürzerer Zeit als mit der alten Lösung.

Vertriebs- und Finanzplanung bei einem Unternehmen der Elektroindustrie

Kunden-Problemstellung

Die Vertriebs- und Finanzplanung wurde bisher in verschiedenen Inselplanungen durchgeführt. Dadurch war der Aufwand für die Koordination der Planung und die Zusammenführung der Daten sehr hoch. Die Herausforderung war innerhalb weniger Wochen die Spezifikation und komplette Umsetzung einer integrierten Vertriebs- und Finanzplanung durchzuführen.

Kunden-Wunsch

Zusammenführung der bisherigen Inselplanungen zu einer integrierten Vertriebs- und Finanzplanung

Dezentrale Planung bei konsistenten Teilplänen

Standardisierung des Planungsprozesses

Verbesserung der Planungsqualität

Reduzierung des Planungs- und Koordinationsaufwands

Einfache Bedienbarkeit der Lösung für Anwender

Größere Planungstiefe

cubus-Lösung

Integrierte Vertriebs- und Finanzplanung auf Basis von cubus outperform und Oracle Essbase mit folgenden Komponenten:

Vertriebsplanung & -Controlling:

Budgetplanung

Operative Absatz- und Aktionsplanung

Ad hoc Analyse

Abbildung Standard Vertriebsreporting

Finanzplanung & -Controlling:

Budgetplanung OPEX, CAPEX

Forecast

GuV, Bilanz, Cash-Flow

Ad hoc Analyse

Abbildung Standard Finanzreporting

Kunden-Vorteil

Integrierte Vertriebs- und Finanzplanung, d.h. keine Insellösungen mehr

Ergebnisse der Vertriebs-Budgetplanung können einfach in die operative Vertriebsplanung und in die Finanzplanung übernommen werden

Verbesserung des bestehenden Planungsprozesses

Reduzierung der manuellen Tätigkeiten

Konsistente Datenbasis für das Reporting

Innovatives Web-Reporting bei einem Industrie-Kunden

Kunden-Problemstellung

Akquisition mehrerer paralleler Controllingsysteme; kein einheitlich strukturiertes Reporting (legale Sichten). Standardreporting wurde durch immer weitere Sichten extrem umfangreich. Umfangreiches Papierreporting. Die Sicherstellung verschiedener Sichten auf gleichwertige Daten erhöhte die Anzahl der Reports so stark, dass das Ziel „Bereitstellung eines Managements-Reports“ verfehlt wurde.

Kunden-Wunsch

Innovatives Web-Reporting für das Top- und das mittlere Management.

cubus-Lösung

Entwicklung vom dezentralen Reporting zum flexiblen Konzern-EIS. Aufbau eines harmonisierten Unternehmenswarehouses; Sicherstellung Daten-Akzeptanz, Anwendung der Daten für Management Konzepte. Umsetzung mit IBM COGNOS Executive Viewer. Dann in Kombination mit einem Content Management System.

Kunden-Vorteil

höhere Qualität durch standardisierte Sichten

schnelleres Agieren und Reagieren des Managements

erhebliche Zeitersparnis, Beschleunigung des Monatsabschlusses

keine Checks notwendig, da basierend auf zentraler SAP BW Datenbank (keine Manipulation möglich)

Dank der Offline-Möglichkeit konnte man das Papier-Reporting fast komplett abschaffen

flexible Sichten innerhalb eines Standardberichts

Ad-hoc-Analysen

Kombination von Informationen (Cockpit)

intuitive Bedienbarkeit

standardisierte Außensichten (sog. „Financial Summary“) stehen jederzeit online zur Verfügung

DIENSTLEISTER

Zu den cubus-Kunden in diesem Segement gehören unter anderem Danuvius Consulting, Drees und Sommer, Phone Assistance, Sodexo und SWK Facet.

Anwendung zur Umsetzung von Quartalsabschlüssen, sowie Erstellung von Businessplänen für ein Projekt Management Unternehmen (Bauprojekte) und deren einzelne Gesellschaften

Kunden-Problemstellung

Der Kunde nutzte eine komplexe Excelplanung, in der Informationen aus unterschiedlichen Verantwortlichkeiten,  Versionen und Formaten zusammengefügt wurden. Diese Konsolidierung war sehr zeitaufwändig und auch fehleranfällig. Durch unterschiedlichste Versionen der einzelnen Planungsverantwortlichen ist es schwer eine einheitliche Datenqualität bereit zu stellen.

Diese Situation macht es schwer mehrere Planungsdurchgänge zu erzeugen und intensive Analysen zu erstellen.

Kunden-Wunsch

Verbesserung der Qualität

Fehlervermeidung: Maximieren der Analysezeit, Flexibilität und Transparenz

Zeit sparen / Prozess vereinfachen

intuitive Benutzeroberfläche: Vertrautheit mit der neuen Lösung (ähnliche Handhabung wie bekannte Systeme), hohe Akzeptanz von Anwendern

Rechtesystem

cubus-Lösung

Anwendung, die Umsetzung des Quartalsabschlusses, sowie Erstellung des Businessplans ermöglicht

Projektkosten,- Erlös und – Investitionsplanung

Abbildung eines mehrstufigen Versionierungsprozesses

automatischer Bewirtschaftungsprozess

Kunden-Vorteil

effiziente, aussagekräftige und optisch nutzbare Auswertung (Standard / Ad-Hoc)

bessere Messbarkeit der Ergebnisse

hoher Wiedererkennungswert, da Prozess,  Analysen und Mappen ähnlich abgebildet werden konnten

Berechtigungskonzept

Flexibilität durch schnelle, einfache Änderungen/Anpassungen in Logik/Darstellung

HEALTHCARE UND SOZIALWESEN

Im Dienste der Gesundheit steht cubus beispielsweise bei Diakonie Leipzig, Die Zieglerschen, Elbe-Werkstätten, Johnson + Johnson, Kaiserwerther Diakonie und Takeda Pharmaceutical. 

Anwenderbericht Die Zieglerschen: Soziale Unternehmenssteuerung mit cubus outperform

Die ZieglerschenEine Besonderheit des deutschen Sozialsystems sind die freien gemeinnützigen Träger, die Aufgaben des Staates und der öffentlichen Hand übernehmen - und dies in allen Feldern sozialer Arbeit und im Gesundheitswesen, beispielsweise in der Altenhilfe, der Jugendhilfe, in Behindertenwerkstätten oder Suchtkliniken. Doch wenn die öffentliche Hand sparen muss, machen Kürzungen auch vor dem sozialen Bereich nicht halt. Zudem haben inzwischen zahlreiche Privatunternehmen die Sozialdienste als profitablen Wirtschaftszweig entdeckt und treten damit in direkte Konkurrenz zu den Non-Profit-Organisationen. Besonders effizientes Wirtschaften ist also das Gebot der Stunde, auch für Sozialdienstleister. Deshalb entschieden sich die Zieglerschen für den Einsatz von cubus outperform, um den Einsatz der vorhandenen Mittel so effektiv wie möglich planen zu können.

Anwenderbericht Die Zieglerschen: Soziale Unternehmenssteuerung mit cubus outperform
PDF-Download
Integrierte Erfolgs-, Investitions- und Personalplanung

Kunden-Problemstellung

Der gesamte Planungsprozess und das Reporting wurden über Excel-Dateien abgebildet. Das Zusammenführen der Einzelplanungen der unterschiedlichen Organisationseinheiten und Kostenstellenverantwortlichen und die Integration der Investitions- und Personalplanung in die Erfolgsplanung waren sehr zeitaufwändig. Darüber hinaus machten Plausibilitätsprüfungen und die Berechnung von Umlagen mehrere Planungsschleifen erforderlich. So betrug z.B. die Durchlaufzeit der Umlagenberechnung ca. drei Wochen.

Kunden-Wunsch

Vereinfachter und transparenter Planungsprozess

Integration der Planung

Reduzierung Fehleranfälligkeit

Flexibles und konsistentes Reporting

Reduzierung manueller Tätigkeiten

cubus-Lösung

Integrierte Planungsanwendung auf Basis von cubus outperform und Oracle Essbase.

Kunden-Vorteil

Verbesserung des bestehenden Planungsprozesses

Hohe Akzeptanz bei den Anwendern

Reduzierung der Durchlaufzeit für die Berechnung von Umlagen (Ergebnisse stehen nun bereits nach wenigen Minuten zur Verfügung)

Reduzierung der manuellen Tätigkeiten

Konsistente Datenbasis für das Reporting

HANDEL

Unter anderem bei folgenden Unternehmen beweisen cubus-Produkte täglich ihre Flexibilität: AVAG, British American Tobacco, Citti, Diethelm Keller Brands, Ferman Automotive, K&L Ruppert, Müller Drogerie, Palmers, Rossmann, Staples und Würth.

Finanz-Reportinglösung bei einem e-Commerce Unternehmen

Kunden-Problemstellung

Nach einer organisatorischen Umstrukturierung war die Herausforderung beim Kunden eine einheitliche Datenbasis für das Finanzreporting zu schaffen. Die Überleitung der Altdaten von dem bisherigen Kostenstellensystem auf das neue System war über hoch komplexe Excel-Mappen abgebildet worden. Eine Änderung der Kostenstellen-Zuordnung oder der Verteilungsschlüssel war sehr zeitaufwändig (eine Neuberechnung der Excel-Mappen dauerte ca. 30 Minuten). Die Akzeptanz der Excel-Lösung war aufgrund der fehlenden Transparenz gering.

Kunden-Wunsch

Datenbankgestützte Überleitung des bisherigen Kostenstellensystems auf das neue System

Aufbau eines Finanzreportings auf Basis der neuen Organisationsstruktur

Die Zuordnungslogik der Altdaten zur neuen Struktur und die Verteilungsschlüssel müssen veränderbar sein

Die Geschäftsdaten der Vorjahre müssen vergleichbar sein

Reduzierung Fehleranfälligkeit

Flexibles und konsistentes Reporting

Reduzierung manueller Tätigkeiten

cubus-Lösung

Integrierte Lösung zur Pflege der Zuordnungslogik und Verteilungsschlüssel für die Altdaten, der datenbankgestützten Überleitung der Altdaten auf Belegebene und Bereitstellung einer Plattform für das Finanzreporting.

Kunden-Vorteil

Die variablen Verteilungsschlüssel und die Zuordnungslogik können revisionssicher verändert werden. Die Berechnungen und Änderungen sind jederzeit nachvollziehbar.

Automatisierung der Überleitung und Prozesse für das Ist-Reporting

Transparenz der Überleitung

Vergleichbarkeit der Altdaten

Konsistente Datenbasis für das Reporting

Business Analytics bei tobaccoland

Die tobaccoland Automatengesellschaft mbH & Co. KG ist mit ca. 100.000 aufgestellten Automaten Marktführer im Verkauf von Markenzigaretten in Deutschland. Neben dem Zigarettenhandel werden modernste Getränke-und Snack-Automaten als neue Geschäftsfelder erschlossen. Mit 800 Mitarbeitern in 4 Regionalzentralen, 12 Stützpunkten und ca. 600 Fahrzeugen erzielte tobaccoland in 2015 einen Unternehmensumsatz von über 600 Mio Euro. Im Unternehmensumfeld steigt der Ertragsdruck durch verschärfte Marktbedingungen. Des Weiteren war es erforderlich die unübersichtlich gewordene Berichtslandschaft mit einem einfachen und verständlichem Berichtswesen zu verbessern, sowie die Gesamtsicht auf das Unternehmen zu gewährleisten. Dies waren unter anderem Gründe für tobaccoland eine neue BI Lösung zu etablieren. Hierbei haben sie sich für eine Lösung mit Oracle BI und cubus outperform entscheiden.

ENERGIEVERSORGER

Bei den Energieversorgern werden unterschiedliche Planungsaufgaben mit cubus-Produkten gelöst:

Anwenderbericht ESB Südbayern: Integrierte Unternehmens- und Investitionsplanung

ESB SüdbayernDie Liberalisierung der europäischen Strom- und Gasmärkte stellt die deutschen Energieversorgungsunternehmen (EVU) vor große Herausforderungen. Die völlige Marktöffnung, die Entflechtung des Netzbetriebs von den Bereichen Erzeugung und Vertrieb (Legal Unbundling), die staatliche Regulierung der Netze sowie die wachsende Konkurrenz durch erneuerbare Energien haben die Planung von Unternehmens- und Investitionsentscheidungen der zumeist monopolartig organisierten EVU deutlich erschwert.

In diesem Umfeld sind nicht nur neue strategische Ansätze, sondern auch neue Controllingsysteme und Planungsprozesse gefragt. Um diese in Unternehmenssteuerung und Investitionsplanung erfolgreich umsetzen zu können, hat sich die Erdgas Südbayern GmbH für den Einsatz der Planungssoftware ABC von cubus entschieden.

Anwenderbericht ESB Südbayern: Integrierte Unternehmens- und Investitionsplanung
PDF-Download
Planungs- und Budgetierungsprozess bei einem Unternehmen für Exploration und Produktion von Erdgas und Erdöl

Kunden-Problemstellung

Das Unternehmen war unzufrieden, da es mit den bestehenden Mitteln seiner Auskunftspflicht gegenüber dem Mutterkonzern nur ungenügend nachkommen konnte. Dabei ist es notwendig,  pro Jahr drei verschiedene Planungen (Budgetplan, Geschäftsplan, Reservenplan) zu erstellen und ggf. auch kurzfristig auf Änderungswünsche zu reagieren.

Dadurch ergaben sich folgende Probleme:

Die große Anzahl der Planungselemente konnte mit Excel kaum noch bewältigt werden.

Es gab keine zentrale Instanz; die zur Planung notwendigen Daten mussten händisch zusammen gesucht werden.

Die Datenerfassung für Betriebe lag in der Fachabteilung und nicht bei den Betrieben.

Hochrechnungen gab es nur für einige wenige Kostenarten.

Es fehlte die Zeit für eine ansprechende Aufbereitung der Planungszahlen.

Kunden-Wunsch

Das Unternehmen wünschte sich ein integriertes System, bei dem der Analysefokus wieder inhaltlicher Natur ist und die technischen Einschränkungen bei der Arbeit mit Excel keine Rolle spielen.

Der Datendetailierungsgrad sollte den Anforderungen der Finanzabteilung genügen.

Die Lösung sollte eine hohe Datenqualität und -integrität sicherstellen mit gleichzeitiger transparenter Abbildung der vorhandenen Prozesse.

Die Daten liegen zentral vor. Der Datenimport und -export sollte automatisch erfolgen.

Das Management sollte jederzeit in der Lage sein, Daten zu sichten und zu validieren.

cubus-Lösung

integrierte Lösung mit Modulen zur Projekt-, Betriebs- und Investitionskostenplanung

Der Planungsprozess wird durch Ist-Zahlen aus SAP unterstützt.

Life-of-Field-Bericht

automatisierter und robuster Datenimport

parametrisierte Hochrechnungen für hunderte Kennzahlen in mehreren Szenarien

flexibler Vergleich verschiedener Planungen und Szenarien

Schnittstellen für weitere Auswertungssysteme

Standardberichte

Kunden-Vorteil

webbasierter Zugriff

einfache Datenerfassung im gewohnten Excel-Stil

Alle Informationen liegen zentral vor und können dezentral analysiert werden

transparenter, robuster und weitgehend automatisierter Planungsprozess

Betriebe erstellen ihre Planungen selbst

präsentationsfertige dynamische Management-Berichte

Integriertes Planungsmodell inklusive dynamischer Invest-Rechnung

Kunden-Problemstellung

Anreizregulierung

Unbundling

Gas-zu-Gas Wettbewerb

Substitutionswettbewerb

Energieeffizienz

Ölpreis/(Bau-)Konjunktur

Medienbrüche und statische Investitionsrechnung

Kunden-Wunsch

IT-Unterstützung vom Reporting bis zur Planung

flexibles Datenmodell

Management-Reporting

Ad-hoc Analysen

Planung/Simulation

cubus-Lösung

integriertes Planungsmodell inkl. dynamischer Invest-Rechnung

monetäre Bewertung von Strategiealternativen

Standardberichte (MIS)

Kunden-Vorteil

integrierter Planungsprozess mit Szenarien und Nachkalkulation

flexible und zeitnahe Analysemöglichkeiten für die breite User-Schicht

webbasierter Zugriff

flexible Datenmodellierung

Reporting technischer Projekte

Kunden-Problemstellung

Zielsetzung war die Ablösung der hauptsächlich auf Excel basierenden monatlichen Trendplanung und Reporting-Lösung.

Kunden-Wunsch

Vereinfachung der Prozesse des Projektcontrollings

Transparenter Planungsprozess

Integration der Ist- und Plan-/Trend-Daten aller technischen Projekte

Reduzierung Fehleranfälligkeit

Flexibles und konsistentes Reporting

Reduzierung manueller Tätigkeiten

cubus-Lösung

Integrierte Planungs- und Reportinganwendung auf Basis von cubus outperform und Oracle Essbase.

Kunden-Vorteil

Verbesserung des bestehenden Planungsprozesses

Hohe Akzeptanz bei den Anwendern

Reduzierung der manuellen Tätigkeiten

Konsistente Datenbasis für das Reporting

cubus-Lösung im Energievertrieb

Kunden-Problemstellung

Gesamtheit der Prozesse ist in ihrer Komplexität nicht mehr mit Excel-Tabellen zu bewältigen

Excel-Lösung ist fehleranfällig

Aufwand bei Fehlersuche hoch

Unterschiedliche Szenarien sind mit Excel nur schwer abzubilden

Inkonsistente Datenhaltung

Kunden-Wunsch

Aufwandsreduzierung durch IT-Lösung

Integration von Budget-, Absatz- und Umsatzplanung, Deckungsbeitragsrechnung und Prozesskostenrechnung

Zeitersparnis

Genauigkeit

Intuitive Benutzeroberfläche

durchgängige Bezeichnungen

Verbesserung der Datenqualität

Simulation

cubus-Lösung

Webbasierte Lösung für Absatz-Umsatzplanung, Budgetplanung, Prozesskostenrechnung und Produktkalkulation

dezentrale Datenerfassung

Integrierte Systeme – automatisierter Datenaustausch zwischen den Prozessschritten und zur Unternehmensplanung

Prozesskostenrechnung auf Geschäftssegmentebene unter Verwendung von

Werttreibern

Effizienzansätzen

Ermittlung der übergreifenden Kosten je Unterstützungs- bzw. Steuerungsprozess

Ermittlung der produktbezogenen Verrechnungspreise je Leistungsprozess

Automatisierte Datenübergabe an Umsatzplanung / Deckungsbeitragsrechnung

Kalkulation Topdown und/oder Bottomup Deckungsbeitrag von neuen Produkten auf Basis von Prämissen

Simulationen auf der Basis von geänderten Prämissen

Kunden-Vorteil

kürzere Durchlaufzeiten und größere Flexibilität

konsistente Datenhaltung

höhere Transparenz und optimale Analysemöglichkeiten

verbesserte Kommunikation

Konzentration der Ressourcen auf wertschöpfende Tätigkeiten

TELEKOMMUNIKATION, MEDIEN UND IT

cubus-Produkte werden unter anderem bei Canal+, Deutsche Telekom, E-Plus, PTC, Publicis Group, Ricardo, T-Mobile Austria, Telefónica und TKS Telepost Kabel-Service Kaiserslautern eingesetzt.

Anwenderbericht E-Plus: Controlling-Instrumente in einem turbulenten Markt

 

Die 1993 gegründete E-Plus Mobilfunk GmbH hat sich mit 7,6 Millionen Kunden im deutschen Mobilfunkmarkt als ein innovatives Unternehmen etabliert und ist in vielen Geschäftsfeldern Vorreiter für die gesamte Branche. Auch intern setzt man auf neue Technologien und kreative Lösungen. Um die Mitarbeiter aus Vertrieb, Marketing und Controlling rund um die Uhr mit aktuellen Informationen zu versorgen, wurde eine zuverlässige Datenbasis geschaffen, auf der zahlreiche Lösungen zur Auswertung und Analyse aufsetzen. Im Controlling verlässt man sich für Planung und Forecasting auf ABC von cubus.

Vollständige, automatische Datenverarbeitung in einem Medienhaus

Kunden-Problemstellung

Vollständigkeit (zu viele Datensätze für eine Excelverarbeitung)

Datenqualität (hohes Risiko bzgl. Formelfehler, etc.)

Verdichtungen (Verdichtungen teilweise nicht möglich)

Dokumentation (generisch gewachsene, unkommentierte VBA-Codes)

Schnelligkeit (Analysen & Szenarien zeitaufwändig) Abt. Ausrichtung (70% Datenmanagement, 30% Planung) => Die Planung hat nicht mehr in bzw. zu Excel gepasst

Kunden-Wunsch

vollständige, automatische Datenverarbeitung

Dokumentation der Bewirtschaftungs- und Verdichtungsregeln

Erhöhung der Datenqualität

Fokussierung auf Analysen und Optimierung des Planungsprozesses

standardisierte Abfrage relevanter Kennzahlen (pull statt push)

Erstellung fundierter Erklärungsmodelle bei Abweichungen

regelmäßiger Austausch mit relevanten Organisationseinheiten auf Basis standardisierter und fundierter Auswertungen

vom "Zahlenschubsen" zum Management des Planungsprozesses und zu einer besseren Planungsgüte

cubus-Lösung

Performante Plattform zur Planung & Analyse von Volumina, Gesprächszeiten, Weiterleitungsquoten, Erreichbarkeit, Service Level, Produktivität und Auslastung

Kunden-Vorteil

vollständige Datenverarbeitung möglich

dokumentierte Bewirtschaftungs- & Verdichtungsregeln

Verkürzung der administrativen Tätigkeiten von 3 auf 1 Tag pro Woche

flexible & schnelle Anpassung/Entwicklung ohne großen IT-Aufwand möglich

mehr Zeit für Analysen und Schnittstellen Management

Ad hoc Auswertungen schnell und anforderungsgerecht möglich

transparente Grundlage zur operativen Steuerung geschaffen

Abt. Ausrichtung 20% Datenmanagement, 80% Planung

  • Aduno Group
  • Advantest
  • AirPlus International
  • Alcatel-Lucent
  • Die Zieglerschen
  • eplus
  • Energie Südbayern
  • FAUN KIRCHHOFF GRUPPE
  • Knorr-Bremse
  • National-Bank
  • Ritter Sport
  • J. Safra Sarasin
  • Teufel Raumfeld
  • wüstenrot württembergische